Eklat beim Dreiländergiro 2012 in Nauders

Bei der 19. Auflage des Dreiländergiros ab Nauders ist es zu einem Eklat gekommen. Im vorwege der Veranstaltung gab es Probleme mit der Genehmigung der Veranstaltung in der Schweiz. Das Teilnehmerfeld beim Dreiländer sollte auf 1500 Rennradfahrer reduziert werden. Da trotz dieser Auflage mehr Teilnehmer an den Start gegangen sind, wurde mehrere Rennradfahrer kurz hinter Santa Maria gestoppt und die Überfahrt vom Ofenpass verwährt. Die angehaltenen Rennradfahrer mußten durch das Münstertal und den Reschenpass zurück nach Nauders fahren.

Auf der Homepage des Veranstalters sind nur wenige Informationen zu finden. Diese fallen aber mehr als deutlich aus „Es wird keinen 20. Dreiländergiro 2013 mit der Schweiz geben. Der Kanton Graubünden wird keine Durchfahrtsgenehmigung für den Dreiländergiro mehr erteilen.“

Was aus dem Dreiländergiro im nächsten Jahr wird, steht also in den Sternen.